Schlicht und Ergreifend
Musikabend zum Eisenacher Kulturherbst

Ein deutsch-duales Dopaminprogramm! Ein Abend mit dem Duo Wulf Dominicus, Sänger und Entertainer, und Andreas Seifert, Gitarrist und Extrem-Sidekick, aus Paderborn, irgendwo in OWL.

Endlich - das deutsch-duale Dopaminprogramm für Anfänger und Fortgeschrittene kommt auch ins TAM! Glückshormone werden freigesetzt, wenn die Beiden mit ihren Nummern von Christian Steiffen bis Rainald Grebe, Reinhard Mey bis Bodo Wartke an die Schmerz – Verzeihung – Scherzgrenze gehen. Dabei beweist das Duo Stil – mit eigenen Interpretationen und der (Glücks-)Mischung aus Nachdenklichkeit und Humor. So können alle Zuschauenden ihre individuellen Glücksmomente erleben – brauchen wir das in diesen Zeiten nicht alle?

Seit über 20 Jahren stehen die Beiden gemeinsam in unterschiedlichsten Kontexten auf der Bühne, produzieren Theater- und Showprogramme und lassen als ‚Schlicht und Ergreifend‘ die Anekdoten aus zwei Jahrzehnten musikalisch Revue passieren.


Ferdinand der Stier
Ein Puppenspiel frei nach dem beliebten Kinderbuch von Munro Leaf

von Munro Leaf | ab 4

Gastspiele für Kinder

Eine Förderung durch die die Vereinigung zur Förderung des Kinder- und Jugendtheater (Assitej) ermöglicht uns in den folgenden Monaten spannende Projekte. Eine Autorin wird für zwei Monate in Eisenach wohnen, arbeiten und schreiben und wir zeigen Puppentheater für Kinder.

Ferdinand der Stier (Theater Kokon) über einen besonderen Stier, der lieber an Blumen riecht, als zu kämpfen und der dann doch in die Stierkampfarena nach Madrid soll. Für Kinder ab 4.

Ente, Tod und Tulpe ist eine anrührende Geschichte für Menschen ab 6, über den Tod, die Angst davor, das Leben und Freundschaft.

Regie: Maria Zoppeck/Matthias Trautmann | es spielen: Anna Fülle


Aschenputtel
Weihnachtsmärchen

von Pamela Koevoets (übersetzt von Monika The) | ab 8

Aschenputtel in der Fassung der niederländischen Autorin Pamela Koevoets (übersetzt von Monika The) erzählt das bekannte Märchen mit dichter, poetischer Sprache, die modern und gleichzeitig nah an der Tradition der Märchen ist.

Unser Weihnachtsmärchen erschafft mit einfachen Mitteln und wenigen Spieler*innen die Welt von Aschenputtel, vom kleinen Haus bis zum großen Schloss, vom traurigen Anfang bis zum glücklichen Ende.

Regie: Vincent Kresse | es spielen: Sabine Zänker, Wenzel Schneider, Viktoria Bertram, Editha Borowiak


Die Physiker

von Friedrich Dürrenmatt | ab 12

Eine Mordserie im Irrenhaus, die Täter sind schnell unter den Patienten gefunden. Klinikchefin Doktor Mathilde von Zahnd bescheinigt den geistesverwirrten Patienten, die sich als Physiker ausgeben, Unzurechnungsfähigkeit.

Doch welches Geheimnis hüten die drei wirklich? Der einfache Fall wird immer komplizierter. Und schon geschieht ein weiterer Mord.

Was als komödiantischer Krimi beginnt, entwickelt sich zu einer Groteske mit rabenschwarzem Humor. Vor dem Hintergrund des Kalten Krieges und der atomaren Bedrohung hat Dürrenmatt 1962 ein Meisterwerk geschrieben, das aus literarischen ebenso wie politischen Gründen zum Welterfolg wurde.

Regie: Christian Marc | es spielen: Diana Schiffer, Lisa Ackermann, Friedhelm Wüstefeld, Dieter Salzmann, Ann-Kristin Stegmann, Lydia Eisemann, Johannes Minz, Bernhard Mahr, Jennifer Meye