Identitäten sind flüssig
Lesung

ab 14

Identitäten sind flüssig

Die Autoren Nika Sachs und Magret Kindermann erforschen mit ihrer Doppel-Lesung die Frage, wie wir sein wollen und wie schwierig unser Einfluss darauf ist. In Sachs’ Roman Schneepoet dokumentiert ein neunundzwanzigjähriger, manisch depressiver Vollidiot mit Hang zum Exzess seine Flucht vor seiner Freundin nach Paris. In Kindermanns Novelle Tulpologie verwickelt sich eine fast Siebzigjährige in der Lüge, ihr Mann sei verstorben.