Das Thermometer im Rektum der deutschen Seele
Lesung

ab 14

Karten bestellen
Werkschau

2016 verließ der Theatermacher und Ex-Lokalpolitiker Marcus Coenen die Komfortzone Deutschland und ging ins Exil in das gefährlichste Land der Welt: Niederlande.
Von dort betrachtete er gemeinsam mit seinem Vater Wolfgang Coenen die diversen Wesensarten der Deutschen Nation. Beide fühlten u.a. den unterschiedlichen teutonischen, germanischen, alemannischen, ripuarischen und bajuwarischen Mentalitäten von Nord bis Süd und Ost bis West auf den Zahn, selbst dann, wenn es nur der in Ungarn implantierte Stiftzahn mit Goldinlet war. Die von Coenen & Coenen gewonnenen Erkenntnisse werden demnächst zum ersten Mal der Öffentlichkeit präsentiert – natürlich im TAM.