Cato

von Karlheinz Weber | ab 12

Cato ist römischer Bürger, Ex-Senator und lupenreiner Demokrat. Er liebt Rom, den römischen Frieden, seine Kultur, seine Freiheit und Demokratie – great!
Hannibal, Karthager und Haussklave bei Cato, hasst all das. Denn das vermeintlich Gute an Rom gilt nur für Bürger Roms.
Auf der anderen Seite des Mittelmeeres liegt Karthago. Karthago will den römischen Frieden nicht. Das ist eine Gefahr für Rom. Total disaster. Hannibal kann sich aus der Sklaverei befreien, wenn er hilft, Karthago zu vernichten.

Regie: Timo Bamberger | es spielen: Editha Borowiak, Franziska Backhaus, Dieter Salzmann, Janek Sänger, Ralph Swierzy, Erik Treybig


Müntzer und Luther - feindliche Brüder?
Vortrag in Kooperation mit der RosaLuxx

Thomas Müntzer und Martin Luther waren erbitterte Gegner. Oft wird jedoch vergessen, dass Müntzer und Luther zu Beginn für dieselbe Sache stritten, ja sogar Müntzer vier Jahre vor Ausbruch des Bauernkrieges sich noch an seinen „allerliebsten Vater“ Luther wandte.
Am Bruch der Freundschaft beider Reformatoren wird sichtbar, wie sich die Spaltung der frühen Reformation vollzog und welche Konsequenzen sich daraus im politischen Geschehen ihrer Zeit und in der Erinnerungskultur ergaben.


Der Revisor

von Nikolai Gogol | ab 12

Die Beamten eines beliebigen Kaffs in der Provinz geraten an einen durchreisenden Zechpreller und halten ihn irrtümlich für einen Revisor aus der Hauptstadt, der ihren korrupten Machenschaften auf die Schliche kommen soll. Die Sache muss mit bewährten Mitteln geklärt werden: schmieren, schleimen und bestechen…
Eine nach wie vor topaktuelle Komödie ganz nach unserem Geschmack.

Regie: Marcus Coenen | es spielen: Editha Borowiak, Sabine Zänker, Elaine Winkler, Eva Korkhaus, Eric Maier-Rehm, Andreas Artschwager, Johannes Minz, Friedhelm Wüstefeld, Erik Treybig, Bernhard Maar


Der Gott des Gemetzels

von Yasmina Reza | ab 12

Ein Elfjähriger schlägt einem anderen Jungen mit einem Stock ins Gesicht, der daraufhin zwei Zähne verliert. Die Eltern, zwei Ehepaare, treffen sich, um über den Vorfall zu reden und um die Folgen zu klären. Doch was in aufgeräumter Stimmung und gesitteter Konversation beginnt, verläuft schon bald ganz anders als geplant. Plötzlich und unerwartet verlieren die Erwachsenen die Kontrolle über sich. Was passiert, wenn man einfach ehrlich ausspricht, was man denkt? Das wäre alles sehr deprimierend, wenn es nicht so lustig wäre.

Regie: Beate Göbel | es spielen: Sabine Zänker, Diana Schiffer, Friedhelm Wüstefeld, Andreas Artschwager